Skip links

Naturheilverfahren

Naturheilverfahren unter orthopädischen Aspekten

Wir nutzen neben bewährten Diagnose- und Therapieformen der Schulmedizin auch die der Alternativen Medizin. Das gibt uns die Möglichkeit, Störfunktionen systematisch aufzudecken und zu behandeln.

Wirbelsäule

Die Wirbelsäule wird neurologisch maßgeblich von der Biss-Situation beeinflusst. Die Zahnstellung sowie der Einfluss von Kopfmuskulatur und Bändern bestimmen die Stellung der Kiefergelenke. Von dort erfolgt die Ansteuerung der Halsmuskulatur und der oberen Halswirbel, die mit den unteren Rückenwirbeln in Verbindung stehen. Somit kann eine Kieferfehlstellung Mitursache bei einem Beckenschiefstand sein (absteigende Funktionskette).Andererseits kann eine aufsteigende Funktionsproblematik, bspw. von einem Fußfehler ausgehend, zu einem Beckenproblem führen, das sich über die Wirbelsäule bis zu den Kiefergelenken fortpflanzt. Somit ist der Begriff Kiefer-Orthopädie als ein Zusammenspiel von Kiefer und Orthopädie zu verstehen.

Manuelle Therapie

Mit Hilfe der Manuellen Therapie können wir über mobilisierende Handgriffe die Muskel- und Gewebefunktionen wiederherstellen. Zudem nutzen wir osteopathische Techniken mit manueller Einflussnahme unter Berücksichtigung von craniosacralen Zusammenhängen.

Akupunktur

Aus der Traditionellen Chinesischen Medizin stammend ist die Akupunktur auch in der westlichen Medizin seit Jahren stark im Kommen und die therapeutische Wirkung heute unbestritten. In unserer Praxis führen wir Ohr-, Körper- und Schädelakupunktur durch und nutzen diese Methode erfolgreich zur Behandlung von Schmerzen – nicht nur im Kiefer-Gesichtsbereich.

Applied Kinesiology (AK)

Mittels Applied Kinesiology (AK) können wir über die Testung von Muskelfunktionen strukturelle orthopädische Probleme aufdecken und gezielt angehen. Auch psychosomatische, emotionale, ernährungs- wie auch erregerbedingte Erkrankungen lassen sich hiermit schnell auffinden.

 

Triggerpunktbehandlung

Über die Triggerpunktbehandlung ermitteln wir verhärtete Muskelspindelstränge, die manuell bzw. mittels Akupunktur bzw. Neuraltherapie behandelt werden können.

Orthomolekulare Medizin

Als weitere unterstützende Therapie setzen wir die Orthomolekulare Medizin ein. Durch die gezielte Verabreichung von Vitaminen, Spurenelementen, Mineralstoffen, homöopathischen Mitteln, Komplexmitteln, Bachblüten etc. können wir Krankheiten lindern, heilen oder verhüten sowie das allgemeine Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit optimieren.

Tinnitus

Bei Tinnitus (Ohrenpfeifen) handelt es sich um ein multifaktorielles Geschehen, bei dem meist eine nicht optimale Kiefer(gelenk)-Stellung vorliegt. Neben einer Schienentherapie werden meist orthomolekulare Substanzen verordnet und spezielle manualtherapeutische Maßnahmen angewendet. Trotz aller Bemühungen kann jedoch eine Linderung des Beschwerdebildes nicht garantiert werden.

Zusammenarbeit/Netzwerke

Wir arbeiten in den angrenzenden Bereichen zur Kieferorthopädie im Rahmen von Netzwerken mit weiteren Spezialisten zusammen. Dieses sind Zahnärzte, Implantologie, Osteopathie, manuelle Therapie, Physiotherapie, Orthopädie, kinesiologisch-testende Heilpraktiker und weitere Therapeuten nach Bedarf.